“Wenn Ihr Unternehmen wüsste, was es alles weiß …”

Ziele definieren

Wissen über Verbesserungen, Wissen zur Fehlervermeidung, Wissen über Kunden und Wettbewerber, sowie die Partizipation an den Erfahrungen anderer sind nur einige wenige Beispiele, die den wettbewerbsentscheidenden Zeitvorsprung verschaffen können. Die wesentliche strategische und operative Ressource im indirekten Bereich ist daher das Wissen der Mitarbeiter, das in der Literatur bereits als vierter Produktionsfaktor beschrieben wird. Wissen ist jedoch eine Ressource, die nur ganzheitlich gemanagt werden kann, also auf Beiträge aus den unterschiedlichen Wissenschaftsgebieten angewiesen ist.

In der Vergangenheit scheiterten Wissensmanagement-Projekte oftmals an einer zu starken IT-Lastigkeit. Während die Firmen stark auf IT-zentrierte Lösungen fokussiert waren vergaßen sie dabei, eine Unternehmenskultur zu schaffen, die eine Bereitschaft zur Wissensteilung fördert – und die IT-Lösung lediglich als Hilfsmittel nutzt. Wir verfolgen deshalb einen Wissensmanagement-Ansatz, der den Wissenstransfer zwischen den Mitarbeitern eines Unternehmens intensiviert.

In einem gemeinsamen Workshop mit den relevanten Entscheidern helfen wir Ihnen gerne, Ihre Ziele zu definieren. Welches Wissen ist bereits heute für Ihr Unternehmen erfolgskritisch, welches Wissen wird es morgen sein ? Zusammen erstellen wir dann auch die entsprechende Projektdokumentation (Lasten-, Pflichtenheft etc.).