Unsere Software-Lösungen für umfangreiches Dokumentenmanagement

Mit der Textklassifikation zu besseren Ergebnissen

Die Textklassifikation wird heute als Teilgebiet der Informationsextraktion verstanden. Sie umfasst die Analyse der Texte und die Einordnung derselben in eine Klassifikation, die im Falle des softwarebasierten Dokumentenmanagements durch den jeweiligen Nutzer vorgegeben werden. Das grenzt die Textklassifikationen vom Textclustering ab, bei dem die Software die Gruppen selbstständig anhand der erkannten bzw. vom Nutzer bei der Indexierung eingetragenen Informationen anlegt. Die Textklassifikation der Dokumente lässt sich also im Gegensatz zum Textclustering vom Nutzer direkt beeinflussen.

Warum ist die Textklassifikation notwendig?

Die Klassifikation der Dokumente entscheidet darüber, wie sie weiterverarbeitet werden können. Bei Dokumenten mit unstrukturierten Plain-Texten ist eine Analyse der Inhalte nach syntaktischen und morphologischen Kriterien möglich. Eine Dokumentation mit zahlreichen Tabellen dagegen wird bei der Textklassifikation den strukturierten Informationen zugeordnet. Das gilt auch für relationale Datenbanken. Das Wiederauffinden von Informationen wird hier über eine reine Analyse der Datenstruktur realisiert. Texte in HTML-Dateien werden bei den Textklassifikationen als Mischform behandelt. Hier kommen sowohl unstrukturierte Texte als auch Bereiche mit Strukturen (bedingt durch die HTML-Tags) vor. Deshalb werden HTML-Dateien bei der Textklassifikation als semi-strukturierte Texte bezeichnet. Um eine gezielte Analyse zu ermöglichen, müssen die HMTL-Tags von den Programmen zur digitalen Dokumentenverwaltung von den eigentlichen Inhalten separiert werden. Dabei kommen spezielle Formen der Wrapper zum Einsatz.

Welche Vorteile bietet die Textklassifikation?

Notwendig werden die Textklassifikationen, um den Anwendern der DMS Software einen gezielten Zugriff auf die Inhalte von Dokumenten zu ermöglichen. So kann ein digitales Archiv beispielsweise nur nach HTML-Dateien zu einer bestimmten Thematik durchsucht werden. Alternativ ist auch die Suche nach unstrukturierten Texten, Datenbanken oder einer Dokumentation mit vom Nutzer wählbaren Stichwörtern möglich. Das heißt im Klartext,
dass eine saubere Textklassifikation entscheidend über den Anwenderkomfort bei der Nutzung der in einer Software zum Dokumentenmanagement hinterlegten Informationen entscheidet.

Wie können wir Ihren Nutzerkomfort bei EMS- und DMS-Systemen steigern?

Wir übernehmen gern die vollständige Digitalisierung Ihrer Unterlagen. Nach der OCR-Texterkennung werden eventuelle Fehler korrigiert und die Informationen indexiert. Im
Rahmen der Indexierung von Dokumenten übernehmen wir für Sie auch die Einordnung in die einzelnen Gruppen (Klassen), deren Einrichtung wir nach Ihren Vorgaben in den individuell angepassten Systemen zum Dokumentenmanagement vornehmen. So steigern wir Ihre Effizienz bei der Informationssuche, was sich wiederum auf die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit Ihres ganzen Unternehmens positiv auswirkt.
Sie haben Fragen zur Dokumentenklassifikation oder möchten uns direkt damit beauftragen?
– Die Mitarbeiter unserer Servicehotline nehmen Ihre Fragen und Aufträge gern entgegen.

Fakten

  • Zentrale Verwaltung von Informationen und Dokumenten
  • Effizientes Wissensmanagement
  • Umfassender Service für unsere Kunden
  • Team aus erfahrenen Spezialisten

Kontakt

Petra Hauschke - Kontakt für den Inhaltsverzeichnis - Service der MIRA Consulting
Petra Hauschke
Geschäftsführerin
+49 (0) 7433 907 23 10

Interesse an der Aufbereitung durch MIRA? - Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Name*:
E-Mail*:
Telefon:
Firma: